Köche und freundliches Servicepersonal gesucht. Interesse? Melde dich telefonisch unter der Rufnummer 06331 213894 bei uns.

Parksong#120

19:30

29. November 2018

Ein bemerkenswerter junger Musiker

Manuel Würtz beim 120. „Parksong“

Wie immer sehr unterschiedlich ist die Musik, die bei der 120. Auflage der Niederstromsession „Parksong“ zu hören sein wird: Rolling Stones, Alternative Rock und Pop-Balladen. Und wie so häufig sind einerseits „alte Hasen“, andererseits aber auch Nachwuchskünstler auf der Bühne von „Kuchems Brauhaus“ zu erleben. Die Veranstaltung findet traditionsgemäß am letzten Donnerstag, also dieses Mal am 29.11.2018, statt und beginnt neuerdings bereits um 19:30 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Fred
Schuetz
Foto
Gunda
Schliep Fred Schütz, Sänger und Gitarrist bei den „Storytellers“ und „Parksong“-Mitbegründer, ist ein ausgewiesener Fan der „Rolling Stones“ und ebenso ein Bewunderer von Andi Rumpf, dem Gitarristen und Mastermind der „2nd Bridge Bluesband“, der für die Kunst von Keith Richards und Kameraden mindestens so viel Hochachtung entgegenbringt wie Schütz. Da konnte es eigentlich nur eine Frage der Zeit sein, bis Schütz bei „Parksong“ ein reines Stones-Set vorstellen wollte – naturgemäß mit Rumpf als zentraler Musikerpersönlichkeit. Andi Rumpf (Gitarre, Gesang) konnte ebenso schnell für die Idee begeistert werden wie die „Storytellers“ Mark Kambach (Schlagzeug, Gesang), der auch bei der „2nd Bridge Blues Band“ den Takt angibt und Max Paul (Piano), allesamt Bandkollegen, bei Kambach, Rumpf und Schütz sogar bis in die frühen 90er Jahre zurückreichend, als alle drei im kurzlebigen „Zimmerman-Projekt“ zusammenspielten. Das Quartett wird sich aus dem Repertoire der Rolling Stones bedienen, auch und mit besonderer Aufmerksamkeit für die entlegeneren Regionen des Stones-Oeuvres, ob aus eigener oder fremder Feder.

Manuel
Wuertz
Fotograf
Joshua
Mack Bei der nächsten Formation wird’s sozusagen familiär. Die beiden Pirmasenser Musiker Manuel Würtz und Sebastian Sommer sind in der Tat Cousins. Sommer muss man den Musikinteressierten vermutlich nicht mehr ausführlich vorstellen, ist er doch ein gefragter Sessionmusiker und versierter Bassist, der in zahlreichen Bands (Studna, Nyabinghi, Fistful of rage, Prison Sex, JAZZ’N, Maleks Traum, Lukas Schüßler, diverse Gospelchöre wie Churchies u. a.) spielt. Würtz hingegen ist sehr zu Unrecht immer noch relativ unbekannt, obwohl dies seiner musikalischen Kompetenz in keiner Weise gerecht wird. Der Sänger und Gitarrist verfügt nicht nur über ein akzentuiertes Gitarrenspiel, sondern auch über eine bemerkenswerte Stimme, die auf verblüffende Art und Weise der von Chad Kroeger, dem Frontmann der Gruppe „Nickelback“, gleicht. Im Übrigen ist es nicht übertrieben, wenn man die Intensität seiner Performance als „außergewöhnlich“ bezeichnet. Würtz verschmilzt nahezu mit seinen Songs, die er vorträgt. Die Songs, die das Duo vorstellen wird, werden dem „Alternative Rock“ zugerechnet. Auf der Setliste stehen u. a. Songs von Nirvana, Radiohead oder Thrice. www.youtube.com/channel/UCKNa_Y2AKlswX85LppGkK-Q/featured

Angela
Gessner
und
Klaus
Reiter
Foto
Dirk
Mueller Angela Gessner gilt vermutlich in der Region immer noch als Nachwuchstalent. Allerdings dürfte diese Bezeichnung inzwischen nur noch wenig der Realität entsprechen, da die an Jahren noch junge Sängerin über eine ausdrucksstarke Stimme und reichlich Bühnenerfahrung verfügt. Bereits mit sechs Jahren sammelte sie ihre ersten Meriten im Kirchenchor. Danach war sie in mehreren Bands und Chören zu hören und trat im Musical „Die 10 Gebote“ in der Mannheimer SAP-Arena auf. Mit dem inzwischen verstorbenen Sänger und Gitarristen Rudi Weiss bildete sie das recht erfolgreiche Duo „2 Unplugged“. Auch mit „Parksong“-Organisator Klaus Reiter, der sie begleiten wird, stand sie bereits mehrfach auf verschiedenen Bühnen. Die beiden Musiker haben für diesen Abend ein Programm aus vorwiegend balladesken Pop-Songs zusammengestellt. „The Rose“ von Bette Middler oder Leonhard Cohens „Hallelujah“ sind dafür nur zwei Beispiele.

Der gesammelte Erlös wird für gemeinnützige Zwecke verwendet. Wer einmal aktiv teilnehmen möchte, melde sich bitte unter den Tel. Nrn. 06331 803008 bzw. 0176 96356877 oder per E-Mail an klaus.reiter@parksong.de. Weitere Infos im Netz: parksong.de. Der nächste „Parksong“ findet am 27.12.2018 statt.

  • Unsere Öffnungszeiten

    Kuchems Brauhaus
    Montag bis Sonntag
    11:00 Uhr bis 24:00 Uhr
    Kein Ruhetag

    Warme Küche von 11:30 Uhr bis 22:00 Uhr
    Anfahrt planen